top of page

Der „konservative Personalchef“

Wissen Sie, manchmal kriegt man richtig interessante Fragen gestellt, zum Beispiel die:


„Das ist ja alles ganz schön und gut mit Ihrem Profil-Lebenslauf! Aber was ist, wenn da in der Firma ein richtig konservativer Personalchef sitzt, der die Bewerbung strikt nach der Norm haben möchte? Dann habe ich doch schon verloren, wenn ich das nicht einhalte!"



Diese Frage habe ich nicht zum ersten Mal gehört. Ja, ja, der konservative Personalchef! Wir sehen diesen Menschen vor unserem Inneren Auge: Er sitzt in feinem Zwirn an seinem Schreibtisch, das Lineal in der Hand: Ihre Bewerbung hat er vor sich liegen. „1,4 cm“,murmelt er ärgerlich in seinen sorgfältig gestutzten Bart, während er die Ränder des Anschreibens ausmisst. „Es müssen 2,25 cm sein“, fügt er hinzu und pfeffert mit einem hinterhältigen Grinsen die Bewerbungsmappe in seinen Papierkorb. „Können wir nicht gebrauchen!“



Aber nein! So funktioniert das nicht! Auch der konservativste Personaler denkt rational. Es ist seine Aufgabe, aus den eingehenden Bewerbungen diejenigen herauszufiltern, die für sein Unternehmen nützlich sein können. Wäre er der Zentimeter-versessene Pedant aus unseren Ängsten: Niemals wäre er in eine verantwortliche Position aufgestiegen:Einem Zentimeterfresser traut man in einem Unternehmen vielleicht das Lager oder die Aktenordner in der Registratur an, aber niemals die Personalverantwortung.



Und: Selbst der konservativste Personaler ist erst in zweiter Linie Personalleiter. In erster Linie ist er ein Mensch wie Du und Ich. Als solcher fühlt er sich von interessanten Bewerbungsdokumenten sicherlich eher angezogen und von „Standard“-Präsentationen, wie sie hundertfach bei ihm eingehen, eher gelangweilt. Denken Sie an Ihre eigenen Erfahrungen: Bei der siebenundneunzigsten Wiederholung eines ausgelutschten langweiligen Werbefilms schalten Sie einfach „auf Durchzug“, bei einem pfiffigen Spot aber hören Sie bereitwillig zu. Und genauso wie jeder normale Mensch agiert auch der besagte konservative Personaler: Er möchte angesprochen werden. Langweilige 08/15-Bewerbungen finden sich wie Sand am Meer: Genau da liegt aber Ihre Chance, beim konservativen Personalchef zu punkten!


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wo mag das Raubgold der Nazis verborgen sein? ( Teil I)

Wo mag das Raubgold der Nazis verborgen sein? Neulich hat mich mal wieder ein Bekannter beim Bier angehauen: „Sag mal, du hast doch in deinem letzten Buch was von den Raubschätzen der Nazis geschriebe

Arbeitslos

Arbeitslos? Arbeitsuchend! Wissen Sie, manchmal kriegt man richtig interessante Fragen gestellt, zum Beispiel die: „Ein Freund hat mir gesagt, man dürfe im Lebenslauf auf keinen Fall das Wort „arbeits

Warum „gendern“ Sie nicht?

Wissen Sie, manchmal kriegt man richtig interessante Fragen gestellt, zum Beispiel die: „Warum lehnen Sie eigentlich das „Gendern“ so massiv ab? Sie polemisieren sowohl auf Ihrer Homepage als in Ihrem

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page